Zoos im Münsterland bekommen Corona-Hilfe

Ein kleiner Affe mit einem Ast im Mund

Zoos im Münsterland bekommen Corona-Hilfe

  • 900.000 Euro Corona-Hilfe vom Land
  • Unterstützung für regionale Zoos
  • Ersatz für Einnahmeausfälle

Die Bezirksregierung hat am Dienstag (07.07.2020) bekannt gegeben, die Zoos in der Region finanziell zu unterstützen. Corona-Hilfen in Höhe von insgesamt 900.000 Euro sollen den Tiergehegen helfen, die coronabedingten Einnahmeausfälle aufzufangen.

Allein 800.000 Euro bekommt der Allwetterzoo in Münster. Der Rest geht an den Naturzoo Rheine, den Abenteuer-Zoo Metelen und den NaturaGart in Ibbenbüren. Die Tierparks hatten entsprechende Anträge gestellt, denn sie leiden massiv unter den coronabedingten Einschränkungen.

Einnahmeverluste durch Schließungen

Die zwischenzeitlichen Schließungen der Zoos während der Pandemie hatten dazu geführt, dass Einnahmen fehlen. Das stellte einen erheblichen finanziellen Verlust dar.

Der soll durch die Förderung vom Land aufgefangen werden. Die Tiergehege sollen mit dieser Finanzspritze auch weiterhin in die Lage versetzt werden, ihre Tiere gut zu versorgen. Außerdem soll auf diese Weise sichergestellt werden, dass die Zoos ihre Aufgaben im Natur- und Artenschutz wahrnehmen können.

Allwetterzoo Münster fiebert Wiedereröffnung entgegen

Nach sechs Wochen Corona-Zwangspause fiebert der Allwetterzoo Münster der Wiedereröffnung entgegen. Die Frage ist, wie die NRW-Landesregierung entscheidet. Der Zoo hofft auf Anfang Mai.

Allwetterzoo Münster steht vor Wiedereröffnung

Das Leben im Zoo ganz ohne Besucher ist für die Gorillas langweilig geworden.

Das Leben im Zoo ganz ohne Besucher ist für die Gorillas langweilig geworden.

Auch die Varis wissen mit der vielen Zeit kaum noch etwas anzufangen.

Dagegen sind die Guerezas im Stress: Der Nachwuchs will beschäftigt werden.

Der Nachwuchs beschert dem Zoo normalerweise gute Besucherzahlen. Doch in diesem Jahr fällt der Andrang aus, die Tore sind wegen der Corona-Gefahr seit Mitte März geschlossen.

Auch die Erdmännchen sehnen sich nach menschlicher Gesellschaft. Der Shut Down geht an den Tieren eben nicht spurlos vorbei.

Die Tierpfleger sind natürlich noch da und versorgen täglich die Tiere. Auch sie wünschen sich die Besucher zurück.

Wann endlich dürfen in NRW die Zoos wieder öffnen?

Der Allwetterzoo Münster hofft auf grünes Licht von der NRW-Landesregierung für Anfang Mai.

Allwetterzoo Münster bekommt erstmals Direktorin Lokalzeit Münsterland 14.05.2020 02:38 Min. Verfügbar bis 14.05.2021 WDR Von Matthias Schmidt

Stand: 07.07.2020, 18:18