Corona-Verfahren an Münsters Gerichten

Symbolbild: Statue der Justitia

Corona-Verfahren an Münsters Gerichten

Die Corona-Vorschriften beschäftigen zur Zeit die Gerichte. Im Eilverfahren müssen Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht in Münster prüfen, ob die Einschränkungen rechtmäßig sind.

Zwei Beschwerden richten sich gegen Quarantäne-Maßnahmen für Rückkehrer aus Spanien und Russland. Andere wollen sich mit einem Gerichtsbeschluss gegen die Maskenpflicht in Grundschulgebäuden wehren.

Lobby des Oberverwaltungsgerichts - Urteil zum Untersuchungsausschuss Hackerangriff

OVG mit Corona-Abstand

In einem Fall muss das Oberverwaltungsgericht eine Entscheidung von Münsters Verwaltungsgericht überprüfen. Das hatte eine umfassende Corona-Testpflicht in fleischverarbeitenden Betrieben für unzulässig erklärt.

Und dann steht noch eine Entscheidung über erotische Dienstleistungen aus - ein Anbieter von Tantra-Massagen möchte trotz Corona wieder seine Kunden behandeln dürfen.

Stand: 26.08.2020, 12:19