Corona in Isselburger Altenheim

In einem Labor wird der Abstrich eines Coronatests bearbeitet.

Corona in Isselburger Altenheim

In einem Altenheim in Isselburg sind jetzt 27 Menschen mit Corona infiziert. Drei Corona-infizierte Bewohner sind inzwischen gestorben.

Die ersten Corona-Fälle in dem Heim waren vor gut einer Woche festgestellt worden. Am vergangenen Donnerstag gab es dann eine zweite Testreihe unter allen Bewohnern und Pflegekräften. Nach den jetzt vorliegenden Ergebnissen wurden dabei fünf neue Infektionen festgestellt.

Derzeit sind damit jetzt 15 Bewohner und Bewohnerinnen sowie zwölf Pflegekräfte positiv getestet. Die positiv Getesteten stehen unter Quarantäne, die infizierten Mitarbeiter sind zu Hause.

Drei gestorbene Heimbewohner

Bei den drei gestorbenen Heimbewohnern handelte es sich um eine 95-jährige Palliativ-Patientin, einen 82-jährigen Mann und eine 94-jährige Frau.

Kommende Woche soll es eine dritte Testreihe geben. Die Heimleitung und der Kreis Borken hoffen, dass sich die Sicherheits- und Quarantänemaßnahmen in dem Haus mit rund 100 Bewohnern und Mitarbeitern auswirken. Unklar ist, wie sich das Virus ausbreiten konnte.

Stand: 09.11.2020, 11:16