Grevener Stoff für Triumphbogen-Verhüllung

Skizze vom verhüllten Triumphbogen

Grevener Stoff für Triumphbogen-Verhüllung

  • Christo-Auftrag für Grevener Firma
  • Stoff wird noch entwickelt
  • Langjährige Zusammenarbeit

Das Grevener Unternehmen Setex arbeitet wieder mit Verpackungskünstler Christo zusammen. Der will im April kommenden Jahres den Triumphbogen verhüllen und dazu soll Setex den passenden Stoff weben. Das hat das Unternehmen am Donnerstag (04.04.2019) mitgeteilt.

Für die Mitarbeiter von Setex ist das eine gute Nachricht. Denn mit dem Christo-Auftrag wird Stoff aus Greven wieder einmal ins Scheinwerferlicht der internationalen Öffentlichkeit gerückt.

Triumphbogen in Silber

Hunderte Menschen bewegen sich auf einem orangefarbenen Laufsteg über einen See

Auch der "Floating Piers"-Stoff kam aus Greven

Insgesamt 13 Tage lang will Christo damit im April nächsten Jahres den Pariser Arc de Triomphe verhüllen. Der Stoff soll silber-grau-bläulich sein. Die genaue Beschaffenheit steht aber noch nicht fest. Aktuell testen Christo und seine Mitarbeiter noch verschiedene Varianten. Gebraucht werden voraussichtlich rund 25.000 Quadratmeter.

Fünftes Christo-Projekt für Setex

Christo und Jeanne-Claude stehen hinter einem Modell des verhüllten Reichstages.

1995 verhüllten Christo und Jeanne-Claude den Reichstag

Sicher ist: Auch dieser Stoff wird komplett recyclebar sein - genau wie beim letzten gemeinsamen Christo-Projekt, den Floating Piers 2016 in Italien. Den Dahlien-gelben Stoff für die Stege über den See Iseo webten auch die Grevener. Für Setex ist es bereits die fünfte Kooperation mit dem Künstler, begonnen hatte die Zusammenarbeit mit der Verhüllung des Berliner Reichstages 1995.

Stand: 04.04.2019, 20:00