Center Parcs Medebach - Umbau für 34 Millionen

Ein Baustellenschild

Center Parcs Medebach - Umbau für 34 Millionen

  • Renovierungsarbeiten bis 2020
  • Ferienpark schließt für drei Wochen
  • Verkauf von 550 Häusern

Die Betreiber der Center Parcs in Medebach investieren rund 34 Millionen Euro in den Umbau der Ferienanlage. Daher ist der Park ab dieser Woche (19.11.2018) bis zum 7. Dezember geschlossen. Um die Rundumerneuerung finanzieren zu können, hatten die bisherigen Eigentümer vor einem Jahr begonnen, alle 550 Ferienhäuser zu verkaufen.

Zehn Häuser stehen noch zum Verkauf

Über 300 Häuser hat eine Investmentgruppe aus Frankreich gekauft, ebenso wie das Hotel und das Freizeitbad. Die übrigen 200 Häuser sind an Privatleute verkauft worden, nur zehn sind noch zu haben.

Die Regie führt weiterhin Center Parcs. Es lässt die Häuser nun nach eigenen Vorstellungen renovieren und vermietet sie wie bisher. Die neuen Eigentümer werden am Gewinn beteiligt, dürfen aber selbst nicht in den Häusern wohnen. 

Arbeiten dauern bis 2020

Weil das Erlebnisbad einen größeren Saunabereich, neue Fliesen und eine Reifenrutsche bekommt, ist der Park nun drei Wochen lang komplett geschlossen. Nach und nach werden dann bis Mai 2020 einzelne Häusergruppensaniert.

Im vergangenen Jahr hatte die Anlage in Medebach 820.000 Übernachtungen. Rund 450 Menschen haben hier ihren Arbeitsplatz.

Stand: 20.11.2018, 10:59