Campus Buschhütten: Ideenschmiede für Digitalisierung

Halle außen

Campus Buschhütten: Ideenschmiede für Digitalisierung

Von Gerrit Saßmann

  • Gemeinsames Projekt von Uni Siegen und Achenbach Buschhütten
  • Erforschung von digitalen Produktionstechniken
  • Lernwerkstatt für Azubis

In zwei historischen Backsteinhallen der Siegerländer Traditionsfirma Achenbach Buschhütten sollen auf 5000 Quadratmetern moderne Büroflächen, Labore und multifunktionale Hallen entstehen. "Wir produzieren Zukunft", sagt Marketingleiterin Dr. Gabriele Barten. Mit dieser Idee wollen Firma und Universität Siegen die Region stärken und für technische Nachwuchskräfte attraktiv bleiben.     

Ideenschmiede für vernetzte Industrieproduktion

Wissenschaftler und Studenten der Universität Siegen sollen auf dem Campus zusammen mit Kollegen der RWTH Aachen und Startup-Firmen digitale Produktionstechniken erforschen, entwickeln und unter realen Marktbedingungen fertigen. 

Neues Ausbildungszentrum 01:55 Min. Verfügbar bis 05.09.2020

Erster Auftrag in trockenen Tüchern

"Denkbar, dass Auto-Manager sich hier bald Ideen für die vernetzten Produktionslinien der Zukunft anschauen können", so Axel E. Barten, Gesellschafter des Walzwerkbauers Achenbach Buschhütten. Den ersten Auftrag für die smarte Fabrik hat der Campus schon an Land gezogen: Künftig sollen hier Achsen für das Elektroauto e-GO gefertigt werden.  

Lernwerkstatt für Auszubildende

Die Firma Achenbach Buschhütten will mit ihrer Lernwerkstatt auf dem Campus einziehen und  gewerblich-technische Auszubildende zum Beispiel mit dem Thema "künstliche Intelligenz" vertraut machen.

Stand: 05.09.2019, 12:25