Busfahrer fehlen auch im Münsterland

Ein überdachter Busbahnhof, Menschen steigen in einen Bus ein

Busfahrer fehlen auch im Münsterland

  • Fast 1.000 Busfahrer im Münsterland fehlen
  • Hoher Altersschnitt der angestellten Fahrer
  • Sogar Rentner werden eingestellt

Busfahrer werden auch im Münsterland händeringend gesucht. Allein in unserer Region sind nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit am Freitag (19.07.2019) 920 Stellen unbesetzt. Fahrer für den Linien- und Reiseverkehr zu finden, wird immer schwieriger, sagen die Busunternehmen.

Unternehmen stellen auch Rentner ein

Laut einer Umfrage des WDR Münster klagen alle befragten Unternehmen über Personalmangel und einen zu hohen Altersschnitt der Fahrer. Ingo Kehl, Busfahrer aus dem Kreis Warendorf, sagte dem WDR, ein Busfahrer unter 50 Jahre gelte heute als jung. Sein Unternehmen greife sogar auf Personal zurück, das eigentlich schon in Rente ist: "Wir haben unter anderem das älteste in Europa fahrende Fahrerehepaar mit 72 und 78, sie sind gemeinsam einhunderfünfzig Jahre und kommen immer noch jeden Morgen hier bei uns zum Busfahren. Und wenn diese Generation uns dann auch weiterhin verloren geht, dann wird die Situation bei uns immer drastischer."

Unternehmen fordern: Ausbildung besser fördern

Verkehrsbetriebe fordern, dass die Fahrer-Ausbildung besser gefördert wird. Außerdem seien Busführerscheine mit 4.000 bis 5.000 Euro sehr teuer.

Rheinbahn sucht Azubis im "BewerberBus"

WDR 2 Nachrichten 19.07.2019 00:43 Min. Verfügbar bis 19.07.2020 WDR 2 Von Sina Aline Tschudin

Mangelware Busfahrer

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 19.07.2019 03:33 Min. Verfügbar bis 17.07.2020 WDR 5 Von Mike Külpmann

Download

Stand: 19.07.2019, 17:42