Busfahrerinnen für das Münsterland

Busfahrerinnen gesucht Lokalzeit Münsterland 13.08.2019 02:31 Min. Verfügbar bis 13.08.2020 WDR Von Katja Corina Bothe

Busfahrerinnen für das Münsterland

  • Programm der Arbeitsagenturen
  • Frauen von Busunternehmen gesucht
  • Erfolgsquote bei nahezu 100 Prozent

Die Arbeitsagenturen im Münsterland ziehen ein positives Zwischenfazit ihres Programms "Frauen in Fahrt". 200 Frauen haben damit bisher eine Umschulung zur Busfahrerin absolviert, so Petra König von der Arbeitsagentur Ahlen-Münster am Dienstag (13.08.2019).

Rund 60 Fahrstunden und IHK-Prüfung

Seit 2014 können arbeitssuchende Frauen, die Busfahrerin werden möchten, in ihrer örtlichen Fahrschule rund 60 Fahrstunden und theoretischen Unterricht absolvieren. Sie schließen die Umschulung nach rund einem halben Jahr mit einem Test bei der IHK und dem Busführerschein ab.

Fast alle finden einen Job

Frau vor einem Bus

Nadine Brünen-Rengers liebt es, große Fahrzeuge zu fahren

Nadine Brünen-Rengers aus Greven absolviert gerade ihre letzten Fahrstunden und ist absolut begeistert. Die 44-Jährige findet es faszinierend, große Fahrzeuge zu fahren und sagt: "Ich will nichts anderes mehr machen." Die Erfolgsquote dieser rund 10.000 Euro teuren Umschulungsmaßnahme liegt bei nahezu 100 Prozent. Denn Busunternehmen suchen händeringend Mitarbeiter.

Positiver Einfluss von Frauen erhofft

Grund für diese Maßnahme ist der gravierende Busfahrermangel. "Außerdem versprechen wir uns von Frauen einen positiven Einfluss in schwierigen Situationen", so Petra König. Etwa bei Rangeleien unter Schülern oder aggressiver Stimmung durch Randalierer.

Schnupperveranstaltungen mit Probestunde

An dem Programm "Frauen in Fahrt" können alle als arbeitssuchend gemeldeten Frauen teilnehmen, die über einen Autoführerschein verfügen. Die Arbeitsagenturen bieten regelmäßig Schnupperveranstaltungen an. Dabei können Frauen sich ans Steuer eines Busses setzen und unter Anleitung das Fahren ausprobieren.

Stand: 13.08.2019, 20:00