Milchbranche diskutiert in Warburg über Preise, Klimaschutz und Tierhaltung

Eine Tasse Milch und eine Kuh

Milchbranche diskutiert in Warburg über Preise, Klimaschutz und Tierhaltung

Die Zukunft der Milchproduktion ist das Thema einer bundesweiten Tagung heute in Warburg-Hardehausen. Bauern, Wissenschaftler und Umweltschützer suchen nach einer Lösung für den dauerhaften Preisverfall in der Milchbranche.

In Warburg-Hardehausen (Kreis Höxter) kommen Bauern, Wissenschaftler und Umweltschützer am Montag (11.03.2019) zusammen, um eine Lösung für die Milchkrise zu finden. Auf der Tagung geht es um artgerechte Haltung, Klimaschutz und den Milchpreis.

Ein wichtiges Thema: der Milchpreis

Laut der Arbeitsgemeinschaft Bäuerlicher Landwirtschaft brauchen Milchbauern mindestens 43 Cent pro Liter, um wirtschaftlich zu arbeiten. Derzeit bekommen sie 34 Cent pro Liter. Das anhaltende Problem des Milchpreises sei absolut unzureichend gelöst, heißt es.

Durch die anhaltende Dürre im vergangenen Sommer hätten die Milchbauern besonders große Kosten gehabt, die nun berücksichtigt werden müssten.

Stand: 11.03.2019, 15:55