Bürgerpreis Münster geht an Flüchtlingshelfer

Bürgerpreis Münster geht an Flüchtlingshelfer

Von Christoph Rickers

  • Ehrenamtliche Arbeit in Münster gewürdigt
  • Flüchtlinge und Integration wichtigste Themen
  • 35 Initiativen, Projekte und Vereine in der Auswahl

Mehr als 150 Ehrenamtliche engagieren sich bei der Flüchtlingshilfe Münster Süd-Ost für geflüchtete Menschen. Für dieses Engagement wurde der Flüchtlingshilfe am Montag (04.12.2017) in Münster der Bürgerpreis 2017 verliehen.

Ehrenamtlicher Einsatz mit nachhaltiger Wirkung

"Das Konzept ist stimmig, der ehrenamtliche Einsatz vorbildlich und die Wirkung nicht nur weitreichend, sondern in ganz besonderem Maße von Nachhaltigkeit. Die Flüchtlingshilfe Münster Süd-Ost ist ein hervorragendes Beispiel dafür, was Bürger durch ein rein ehrenamtliches Engagement auf die Beine stellen können", sagte Jury-Mitglied Claus-Dieter Toben. Zum Angebot der Organisation gehören unter anderem Patenschaften, Deutschkurse und ein Frauentreff, aber auch die Begleitung bei Behördengängen oder bei der Wohnungssuche.

Janine to Roxel und die anderen Ehrenamtlichen der Flüchtlingshilfe konnten die Auszeichnung zunächst gar nicht fassen: "Ich hab gedacht, das kann nicht wahr sein. Wir haben hier heute Abend sehr viele Gruppen gesehen, die es alle verdient hätten. Ich war sehr überrascht über die Vielfalt der Dinge, die in Münster passieren. Dass wir jetzt gerade ausgezeichnet werden... wir freuen uns sehr."

Integration als wichtiges Thema

Preisübergabe an die Gold-Gewinner des Bürgerpreises

Der zweite Platz ging an die Studierenden-Initiative "elbén", die Integration mit Essen verbindet: In einem eigenen Lokal sowie einem Foodtruck servieren syrische Flüchtlinge die Spezialität "Manakish" aus ihrer Heimat. Auf Platz drei landete das Integrationsforum Münster.  Mit seinem Projekt "Fahrradfahren für Flüchtlingsfrauen" ermöglicht es geflüchteten Frauen selbstständige Mobilität in Münster und dadurch einen Beitrag zu einem eigenständigen Leben.

Stiftung vergibt Preis seit 2005

Der Bürgerpreis wird seit 2005 jährlich von der Stiftung "Bürger für Münster" zu wechselnden gesellschaftlich relevanten Themen vergeben. Dieses Jahr hatten sich insgesamt 35 Initiativen, Vereine und Projekte beworben.

Stand: 05.12.2017, 07:31