Dieselauto könnte Ursache für Parkhaus-Brand am FMO sein

Verbrannte Autos im Parkdeck

Dieselauto könnte Ursache für Parkhaus-Brand am FMO sein

  • Mehrere Gutachten zur Brandursache im Parkhaus
  • Erstes Gutachten legt Dieselfahrzeug als Auslöser nahe
  • Millionenschaden am Flughafen Münster/Osnabrück

Der Parkhausbrand am Flughafen Münster/Osnabrück im Oktober ist möglicherweise von einem Dieselfahrzeug verursacht worden. Ein erstes Gutachten, das Versicherer in Auftrag gegeben haben, lege das nahe, sagte ein Flughafensprecher am Donnerstag (09.01.2019). Weitere Gutachten stünden aber noch aus.

Damit relativierte und korrigierte der Flughafen seine Aussage vom Vortag, nach der ein Dieselrelais Auslöser für den Brand gewesen sein soll. Wann weitere Einzelheiten der Brand-Gutachten veröffentlicht werden, ist bislang unklar.

Parkhaus weiterhin geschlossen

Zwei völlig abgebrannte Autowracks im FMO Parkhaus.

Mehrere Gutachter untersuchten den Parkhausbrand

Die Summe allein für den Gebäude-Schaden bei dem Parkhausbrand liege bei mindestens einer Million Euro. Bei dem Feuer im vergangenen Oktober waren rund 70 Autos zerstört worden. Das Parkhaus mit seinen 2.000 Stellplätzen ist weiterhin geschlossen. Der Flughafen hofft, zu Anfang April die ersten Parkplätze wieder freigeben zu können. Zur Zeit stehen rund 5.000 Stellpätze in anderen Parkhäusern am FMO zur Verfügung.

Parkhausbrand am Flughafen Münster/Osnabrück Lokalzeit Münsterland 15.10.2019 03:17 Min. Verfügbar bis 15.10.2020 WDR Von Andrea Hansen

Stand: 09.01.2020, 19:47