Polizeiauto-Brandstifter in Altena festgenommen

Polizeiwagen steht vor Wache

Polizeiauto-Brandstifter in Altena festgenommen

Drei Polizeiautos gingen in Altena in Flammen auf. Der Hagener Staatsschutz ermittelte einen dringend Tatverdächtigen. Jetzt sitzt der 29-Jährige in U-Haft.

Schon nach dem ersten Brandanschlag auf ein Polizeiauto am Freitag (30.07.2021) war der mutmaßliche Täter aufgefallen. Einer Zeugin bemerkte sein seltsames Verhalten. Als am Samstag (31.07.2021) erneut ein Streifenwagen brannte, beobachtete ein Polizeibeamter in seiner Freizeit eine Person in identischer Kleidung.

Aufmerksame Zeugen helfen Polizei

Weitergehende Ermittlungen führten zur Wohnanschrift des 29-Jährigen in Altena. Dort nahmen Beamte in Zivil den durch Widerstand und Betäubungsmittelverstöße Polizeibekannten fest. In dem Rucksack des 29-jährigen Deutschen fanden die Ermittler Brandbeschleuniger. Der Mann streitet die Tat ab.

Verdächtiger hatte Brandbeschleuniger im Rucksack

Der Kriminalpolizei war außerdem bekannt, dass sich auf dem Mobiltelefon des 29-Jährigen gegen Polizeibeamtinnen gerichtete Gewaltphantasien befinden sollten. Das Handy wird nach Mitteilung der Polizei aktuell noch ausgewertet. Der Altenaer sitzt in Untersuchungshaft.

Stand: 02.08.2021, 15:04