Schwelbrand in Bielefelder U-Bahn-Tunnel

Brand an Bielefelder U-Bahnhaltestelle

Schwelbrand in Bielefelder U-Bahn-Tunnel

  • Bielefelder Fahrgäste mussten evakuiert werden
  • Ersatzbusse fuhren während des Einsatzes
  • Schleifarbeiten am Gleis Brandursache?

An der U-Bahnhaltestelle Wittekindstraße im Bielefelder Westen hat es am Montag (20.01.2020) gegen 11 Uhr einen Schwelbrand im Gleisbereich gegeben. Die Fahrgäste an der Haltestelle mussten daraufhin evakuiert werden. Verletzte gab es nach Angaben der Stadtwerke aber nicht.

Feuerwehr musste Haltestelle von Rauch befreien

Nach rund eineinhalb Stunden konnten die Stadtbahnen der Linie 3 wieder fahren. "Die Feuerwehr hat die Haltestelle auf weitere Brandnester überprüft und die Haltestelle von dem Rauch befreit", sagte eine Sprecherin der Stadtwerke auf WDR-Nachfrage. Auf der Suche nach der Brandursache werde jetzt geprüft, ob es einen Zusammenhang mit nächtlichen Schleifarbeiten an den Gleisen gibt. Diese liefen bis 4 Uhr am frühen Morgen.

Während des Feuerwehreinsatzes fuhren auf der betroffenen Strecke der Linie 3 zwischen Hauptbahnhof und Babenhausen Ersatzbusse. Bereits am Samstag (18.01.2020) hatte es einen Schwelbrand an der Haltestelle Hauptbahnhof gegeben.

Stand: 20.01.2020, 15:41