zwei Feuerwehrleute richten Wasserstrahl in eine brennende Halle

Brand in Telgter Entsorgungsbetrieb

Stand: 12.08.2022, 07:28 Uhr

Inn einem Gewerbegebiet in Telgte ist in der Nacht zu Freitag eine Halle mit Müll abgebrannt. Das Feuer war nach wenigen Stunden weitgehend gelöscht.

Bewohner einer benachbarten Siedlung hatten gegen 0.30 Uhr die Feuerwehr wegen starken Brandgeruchs alarmiert. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand die etwa 20 mal 30 Meter große Halle schon komplett in Flammen. In ihr befanden sich offenbar hauptsächlich Kunststoffabfälle.

Die mit Wellblech verkleidete Halle brannte restlos aus, es besteht Einsturzgefahr. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht absehbar. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Vorsorgliche Warnung wegen Rauch

Ein Bagger reißt das Blechtor einer Halle ab

Auch Bagger wurden eingesetzt

Zeitweise waren bis zu 120 Feuerwehrleute im Einsatz, auch aus benachbarten Orten. Die Feuerwehr hatte Sorge, dass die Flammen auf eine benachbarte Tischlerei überspringen würden, doch das konnte sie verhindern. Bei den Löscharbeiten kamen auch Bagger zum Einsatz.

Wegen der zeitweise starken Rauchentwicklung waren die Menschen in Telgte vorsorglich aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Feuerwehr geht davon aus, dass die Nachlöscharbeiten noch bis zum Mittag laufen.

Brand in Telgter Entsorgungsbetrieb

WDR Studios NRW 12.08.2022 00:43 Min. Verfügbar bis 12.08.2023 WDR Online