Tischlerei in Spenge nach Blitzeinschlag ausgebrannt

Ausgebrannte Tischlerei in Spenge

Tischlerei in Spenge nach Blitzeinschlag ausgebrannt

  • Brand nach Blitzeinschlag
  • Eigener Löschversuch ohne Erfolg
  • Tischlerei komplett ausgebrannt

Nach einem Blitzeinschlag ist in Spenge im Kreis Herford am Dienstagabend (11.02.2020) eine Tischlerei völlig ausgebrannt. Auch ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte das nicht verhindern. Heute will die Kriminalpolizei die Brandstelle untersuchen.

Eigene Löschversuche erfolglos

Ein Blitz war gegen 20.00 Uhr in den Dachstuhl der Tischlerei eingeschlagen. Der Eigentümer versuchte noch, die Flammen selbst zu löschen, blieb aber ohne Erfolg. Der Mann zog sich dabei eine Rauchgasvergiftung zu, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Auch ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte nicht mehr verhindern, dass das Gebäude völlig ausbrannte.

Nach Angaben des Inhabers könnte der entstandene Sachschaden hoch sein, denn in dem Haus befanden sich etliche fertige Fenster und Türen.

Stand: 12.02.2020, 07:53