In Finnentrop verbrannte Schweine: PETA erstattet Anzeige

22.01.2019: Brand in Finnentroper Schweinestall Verfügbar bis 22.01.2020

In Finnentrop verbrannte Schweine: PETA erstattet Anzeige

Die Tierschutzorganisation PETA hat Strafanzeige gegen die "Verantwortlichen" für einen Schweinestall in Finnentrop gestellt. Bei einem Feuer waren 100 Tiere verendet.

Die Tierschutzorganisation PETA hat Strafanzeige gegen die "Verantwortlichen" für einen Schweinestall in Finnentrop gestellt. Am späten Montagabend (21.01.2019) waren bei einem Feuer in dem Stall 100 Schweine verbrannt. Nach Ansicht von PETA wurden die Tiere "grob fahrlässig getötet".

"Angesichts der unzureichenden Brandschutzmaßnahmen" sei der Tod der Schweine "möglicherweise billigend in Kauf genommen" worden, begründet der Verein seine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Siegen.

Wahrscheinlich hatte eine mobile Gasheizung das Feuer in dem Stall ausgelöst. Mit der Gasheizung sollte eine Wasserleitung erwärmt werden. Sie verursachte dann aber offenbar eine Überhitzung in dem Stall, so die Polizei. Sie schätzt den Sachschaden auf über 100.000 Euro.

Stand: 30.01.2019, 07:12

Weitere Themen