Wohnhausbrand in Olpe - Anwohner greifen zum Gartenschlauch

Anwohner dämmen Brand ein

Wohnhausbrand in Olpe - Anwohner greifen zum Gartenschlauch

Fünf Bewohner konnten sich in der Nacht zum Freitag in Olpe aus einem brennenden Haus retten. Ihre erste Reaktion: Zusammen mit Nachbarn dämmten sie das Feuer mit Gartenschläuchen ein.

Gegen 4:00 Uhr in der Freitagnacht wurden die fünf Bewohner des Hauses durch Rauchmelder aus ihrem Schlaf gerissen - das war ihr Glück. Denn es schlugen schon Flammen aus dem Dach.

Ursache noch unbekannt

Mit Nachbarn griffen sie zu Gartenschläuchen, spritzten Wasser gegen das Feuer und konnten es sogar etwas eindämmen. Der Schaden am Haus ist trotzdem beträchtlich.

Das Feuer war an einem Holzunterstand nahe der Haustür ausgebrochen. Warum ist noch nicht bekannt.

Die komplette Stadtfeuerwehr aus Olpe war mit 90 Kräften im Einsatz.

Stand: 15.01.2021, 06:53