Brand in Herford nach rund 26 Stunden gelöscht

Brand in Herford nach rund 26 Stunden gelöscht

  • Hochhaus-Brand in Herford gelöscht
  • Feuerwehr mehr als 24 Stunden im Einsatz
  • Leiche der vermissten Seniorin gefunden

Erst nach einem rund 26-stündigen Einsatz hat die Feuerwehr den Brand in einem Senioren-Wohnhaus in Herford unter Kontrolle gebracht. Die Leiche einer vermissten Bewohnerin (72) wurde in dem massiv beschädigten fünfstöckigen Gebäude gefunden.

Zunächst hatte die Leiche nicht identifiziert werden können. Die Obduktion am Dienstag (09.04.2019) ergab dann aber, dass es sich um die tote Bewohnerin handelt, die an einer Rauchvergiftung starb. Auch fünf andere Senioren hatten bei dem Feuer Rauchvergiftungen erlitten.

Zwei Feuerwehrleute vorübergehend in einer Klinik

Insgesamt 26 Bewohner des Brandhauses und eines vorsorglich evakuierten Nachbargebäudes kamen in Hotels, anderen Wohnungen, Pflegeeinrichtungen oder bei Verwandten unter. Zwei Feuerwehrleute waren vorübergehend in einer Klinik behandelt worden - wegen totaler Erschöpfung.

Um in die Wohnung der vermissten Seniorin in dem zunächst als einsturzgefährdet eingestuften Haus zu gelangen, war das Dach mit einem Spezialkran geöffnet worden.

Stand: 04.04.2019, 07:55