Keine Einschränkungen durch Brand im Hbf Bielefeld

Abgebranntes Flachdach an einem Gleis am Bielefelder Bahnhof

Keine Einschränkungen durch Brand im Hbf Bielefeld

  • Keine Einschränkungen für Bahnkunden mehr
  • Aufräumarbeiten haben begonnen
  • Schaden in Höhe von 250.000 Euro

Nach dem Brand im Hauptbahnhof Bielefeld am frühen Donnerstagmorgen gibt es nach Angaben der Bahn am Freitag (26.07.2019) keine Einschränkungen für Fahrgäste mehr. Alle Züge seien für Bahnkunden wieder gut erreichbar, es seien nur noch die Gleise 1 und 2 gesperrt.

Brandstelle freigegeben

Am Donnerstagmorgen waren wegen des Feuers zeitweise einige Züge ausgefallen, mehrere Gleise gesperrt und der Bahnhof nur über die Rückseite erreichbar gewesen. Inzwischen sei die Brandstelle für Aufräumarbeiten freigegeben, teilt die Bundespolizei mit.

Aufräumarbeiten beginnen

Am Freitagmorgen haben sich Bahnmitarbeiter den Schaden genauer angesehen: Das Dach wurde auf 25 Meter Länge zerstört. Es muss auch eine Oberleitung repariert werden, so ein Bahnsprecher.

Ursache möglicherweise Dachdeckarbeiten

Ein abgebranntes Flachdach am Bielefelder Bahnhof

Die Ursache des Brandes, der einen Schaden von 250.000 Euro verursacht hat, wird weiter ermittelt. In der Nacht auf Donnerstag hatten Dachdecker ihre Arbeiten am Gleisdach gerade abgeschlossen, als es plötzlich eine Stichflamme gab.

Stand: 26.07.2019, 14:37