Brandstiftung in Gronauer Bürgerhalle

Ein Rollwagen mit mehreren verkohlten Klapptischen steht in einer Halle

Brandstiftung in Gronauer Bürgerhalle

In der Bürgerhalle in Gronau hat es gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und schließt einen Zusammenhang mit einer geplanten AfD-Veranstaltung nicht aus.

Bislang unbekannte Täter hatten am frühen Mittwochmorgen (26.02.2020) eine größere Zahl sogenannter Festzeltgarnituren und eine Sitzreihe angezündet, die nach Angaben der Polizei unter einer Bühne lagen. Die Täter waren zuerst über einen Zaun geklettert und hatten dann eine Metalltür aufgebrochen.

Weil ein Bezug zu der am 16. März geplanten AfD-Veranstaltung in der Halle nicht ausgeschlossen werden kann, hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Stand: 26.02.2020, 16:19

Weitere Themen