Brände wegen Trockenheit bei Haltern und Saerbeck

Feuerwehrleute löschen einen großen Holzhaufen im Wald

Brände wegen Trockenheit bei Haltern und Saerbeck

Aufgrund der extremen Trockenheit ist die Feuergefahr auch im Münsterland hoch. So gab es am Montag (16.07.2018) Brände in Haltern und Saerbeck.

In Haltern stand am Montagabend (16.07.2018) ein Waldstück in Flammen. In Saerbeck brannte ein 5000 Quadratmeter großes Roggenfeld an der Bundesstraße 219. Wegen Hitze und Trockenheit hatte es zuvor bereits kleiner Brände in der Umgebung gegeben. Die Feuerwehr mahnt zu großer Vorsicht: Vielerorts bestehe die Waldbrand-Gefahrenstufe 4 von 5. Spaziergänger sollten sehr vorsichtig sein.

Stand: 16.07.2018, 19:43

Weitere Themen