Borkens Mühlenviertel soll schöner werden

Backsteinturm und Brücke mit kleinem Fluss und grünen Bäumen

Borkens Mühlenviertel soll schöner werden

  • Umbau des Mühlenviertels in Borken gestartet
  • Kosten von 10 Millionen Euro
  • Verkehr in der Innenstadt soll besser fließen

In Borken ist am Montag (22.07.2019) der Umbau des Mühlenviertels gestartet. Das Großprojekt kostet insgesamt etwa 10 Millionen Euro. So soll der Verkehr in der Innenstadt besser fließen.

Aa wird verlegt

Der erste Bauabschnitt soll bis Mitte 2020 dauern. In dieser Zeit wird die Aa in Borken um rund 20 Meter verlegt. Die alte Fußgängerbrücke zum Stadtpark muss dafür zuerst abgerissen werden. Anschließend wird die neue Mühlenbrücke gebaut, über die dann auch der Autoverkehr fließen soll.

Sitzbänke am Fluss

Ziel ist es, das Mühlenviertel mit dem Umbau für die Borkener wieder attraktiver zu machen. Geplant sind unter anderem Sitzplätze an den Flussufern. Außerdem bekommt die Aa eine Fischtreppe. Zu Beginn der Bauarbeiten ist der Innenstadtverkehr erstmal nicht beeinträchtigt, später wird der ganze Bereich vier Wochen lang gesperrt.

Stand: 22.07.2019, 12:06