Paderborn: Erneut Weltkriegsbombe gefunden

Symbolbild: Feuerwehrmann von hinten mit Schriftzug "Feuerwehr Rettungsdienst" auf dem Rücken

Paderborn: Erneut Weltkriegsbombe gefunden

  • 250-Kilo-Blindgänger
  • Entschärfung am Sonntag, 30. Juni 2019
  • Paderborn zuletzt mehrfach von Bombenentschärfungen betroffen

In Paderborn ist schon wieder eine Weltkriegsbombe gefunden worden, ein vergleichsweise kleiner 250-Kilo-Blindgänger. Die Stadt will für die Entschärfung am Sonntag, den 30. Juni 2019, einen Teil der Innenstadt vorübergehend evakuieren. In dem Bereich mit 500 Metern Durchmesser leben knapp 1.000 Menschen.

Der Evakuierungsradius für die Bombenentschärfung

Der Evakuierungsradius für die Bombenentschärfung

Die Entschärfung wird erst so spät vorgenommen, weil im Gefahrenbereich eine Frauen- und Kinderklinik liegen, drei Altenheime und Tagespflegeeinrichtungen sowie Teile der Universität und Studentenwohnheime. Zur Zeit gehe von der Bombe laut Stadtverwaltung keine Gefahr aus.

Paderborn zuletzt massiv von Bombenentschärfungen betroffen

Bereits im April und im Juli 2018 waren in Paderborn Weltkriegsbomben gefunden worden. Für die Entschärfung der 1,8-Tonnen-Bombe Anfang April 2018 mussten knapp 30.000 Menschen ihre Häuser verlassen.

Stand: 21.06.2019, 14:03

Weitere Themen