Blumensamen für Landwirte im Sauerland

Bauern sääen insektenfreudliche Wiesen in SWF 00:27 Min. Verfügbar bis 11.04.2020

Blumensamen für Landwirte im Sauerland

  • Blühstreifen am Rand der Felder
  • Raiffeisen-Genossenschaft will Zeichen setzen
  • Insektensterben als Problem erkannt

Die Raiffeisen-Genossenschaft Sauerland-Hellweg-Lippe hat Blumensamen an Landwirte verschenkt. Damit sollen sie Blumenwiesen anlegen, auf denen Insekten Nahrung finden.

Die Blumensamen reichen für drei Meter breite Blühstreifen von insgesamt 600 Kilometer Länge. Viele Landwirte wollen die Blumenmischung am Rande ihrer Felder aussähen, sagte ein Sprecher der Raiffeisen-Genossenschaft am Donnerstag (11.04.2019).

Dort werden dann Kräuter, Malven, und Sonnenblumen wachsen. Die Raiffeisen-Genossenschaft will mit der Aktion ein Zeichen setzen. Denn die Landwirtschaft wird mit für das Insektensterben verantwortlich gemacht, weil sie Monokulturen pflanzt und Insektizide spritzt.

Stand: 11.04.2019, 14:44