Bekannter A2-Blitzer feiert 10-jähriges Jubiläum

10 Jahre A2-Blitzer

Bekannter A2-Blitzer feiert 10-jähriges Jubiläum

  • Blitzer an A2 soll Unfälle verringern
  • Fast zwei Millionen Fotos in zehn Jahren
  • Knapp 70 Millionen Euro Einnahmen

Genau am Dienstag (11.12.2018) vor zehn Jahren hat Deutschlands wohl bekannteste Radaranlage an der A2 am Bielefelder Berg den Betrieb aufgenommen. Knapp 70 Millionen Euro hat der Blitzer bis jetzt in die Stadtkasse gespült.

Installiert wurde die Radaranlage am 11. Dezember 2008, um schwere Unfälle auf der dreispurigen Strecke mit Gefälle zu verhindern. Höchstens 100 km/h sind dort am Bielefelder Berg erlaubt. Und das schon seit 1995.

Fast zwei Millionen Fotos

Doch daran halten sich viele Autofahrer nicht. Fast 1,9 Millionen mal hat der Starenkasten inzwischen geblitzt. Im Schnitt macht die Anlage 510 Fotos täglich.

Weniger Unfälle

Auch bekannte Persönlichkeiten wurden bereits fotografiert: zum Beispiel Schauspielerin Simone Thomalla oder Sänger Peter Maffay. Dank der Radaranlage gebe es am Bielefelder Berg mittlerweile keine schweren Unfälle mehr, sagt die Stadt.

Stand: 11.12.2018, 11:58

Weitere Themen