Bionik-Erlebnispfad an der Diemel eröffnet

Bionik-Erlebnispfad an der Diemel eröffnet

Von Michael Dittrich

  • Motto des Wanderpfads: Von der Natur lernen
  • Acht Stationen zum Staunen mit Infos
  • Idee stammt vom Naturpark Diemelsee

Von der Natur lernen - unter diesem Motto steht ein neuer Wanderpfad an der Diemel zwischen Giershagen und Padberg. Die Idee dazu kam vom Naturpark Diemelsee. Die Erlebnis-Stationen schuf die Fachhochschule Südwestfalen vom Standort Soest.

Kunststoffrohre als künstliche Ohren installiert  

Professor Mark Schülke an der Station "Hören"

Professor Mark Schülke an der Station "Hören"

Bionik - das ist ein wichtiger Teil der Wissenschaft. Sie beschäftigt sich mit Phänomenen der Natur und kopiert sie. "In vielen Alltagsgegenständen steckt so viel aus der Natur abgeschaute Technik drin, dass wir sie schon gar nicht mehr wahrnehmen", sagt Mark Schülke und hält sich an einer der acht Bionik-Stationen an der Diemel zwei Kunststoffrohre an seine Ohren. Mit diesen künstlichen Ohren kann der Soester Professor auch weiter entlegene Geräusche hören. Verwendet werde die Grundidee bis heute bei großen Radioteleskopen, die in den Weltraum "hinein horchen".

Aus Entenflossen Schwimmflossen für den Menschen entwickelt

Viele Studenten knieten sich monatelang in das Projekt hinein. Maximilian Langer ist stolz auf seine Station. Sie zeigt, wie unterschiedlich Entenflossen und Hühnerfüße auf vorbeiströmendes Wasser reagieren. Die Entenflosse ist viel effektiver. Der Student weist darauf hin, dass "dieses einfache wie geniale Prinzip bei Schwimmflossen oder auch bei Paddeln genutzt wird."

 Insektenaugen liefern Idee für neue Objektive

 Auf dem Bionik-Pfad gibt es auch viel Hightech aus der Natur zu bestaunen. So wird der Lotos-Effekt vorgestellt, der Wasser abperlen lässt. An der Station Facettenaugen werden die Augen von Fliegen nachempfunden. Zwar können Fliegen viel schlechter sehen als Menschen. Doch ihr Blick-Radius ist viel größer. Diesen Effekt wollen die Entwickler künftig für neue Objektive bei Digitalkameras nutzen.

Erlebnis-Pfad toll für Familien

 "Der Bionik-Erlebnis-Pfad eignet sich sehr gut für Familien mit Kindern", sagt Dieter Pollack vom Naturpark Diemelsee. "An mehreren Stationen steht der Erlebnischarakter im Vordergrund." So können die Kinder zum Beispiel bei der Station Hören die Ohren einstellen und selbst das Experiment starten. Außerdem ist der Bionikpfad über weite Strecken barrierefrei.

Stand: 30.04.2019, 18:45

Weitere Themen