So viele Weißstörche wie nie in Minden-Lübbecke

Storchennest mit einem Alt-Storch und drei Jungen

So viele Weißstörche wie nie in Minden-Lübbecke

  • 74 Paare mit 166 Jungvögeln
  • Klimawandel sei ein Erfolgsfaktor
  • Verein sorgt für gute Lebensbedingungen

2018 gab es im Mühlenkreis so viele Weißstörche wie noch nie. 74 Weißstorchpaare brüteten 2018 im Kreis Minden-Lübbecke. Die Tiere zogen insgesamt 166 Junge auf. Auch das ist ein Rekord. Der Verein "Rettet die Weißstörche im Kreis Minden-Lübbecke", der die Zahlen erhoben hat, begründet das vor allem durch den Klimawandel. Die Tiere flögen im Winter nicht mehr nach Afrika, sondern nur nach Südeuropa.

Engagement für den Weißstorch seit 1990

Trotzdem ist der Rekord überraschend. Selbst der Sturm Friederike im Januar 2018, der Wintereinbruch Ende Februar und die lange Trockenheit im Sommer konnten den Bruterfolg nicht verhindern. Darüber hinaus bemüht sich der Verein sehr um die Ansiedlung der Störche und versucht gute Lebensbedingungen zu schaffen.

1990 gab es nur drei Weißsstorchpaare. Es waren die einzigen in NRW.

Stand: 03.01.2019, 13:44