Bielefeld: Massenschlägerei nach Streit um Chipstüte

Bielefeld: Massenschlägerei nach Streit um Chips

Bielefeld: Massenschlägerei nach Streit um Chipstüte

Ein Streit um Chips ist in Bielefeld am Montagabend in einer Massenschlägerei geendet. Eine Gruppe Kinder konnte sich offenbar nicht über die Aufteilung der Tüte einigen.

Nach Angaben der Polizei griffen die älteren Geschwister der Kinder ein. Als die Beamten eintrafen, seien etwa 20 bis 30 Personen in tumultartigen Szenen aufeinander losgegangen. Die Auseinandersetzung habe sich aber schnell beruhigen lassen.

Zehn Leichtverletzte

Am Ende gab es zehn Leichtverletzte mit blauen Augen und leichten Schwellungen. Es erwartet sie jetzt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Stand: 01.12.2020, 17:26