Bielefelder Verein mit Deutschem Fahrradpreis ausgezeichnet

Ein Mann schraubt in einer Wertkstatt an einem Fahrrad

Bielefelder Verein mit Deutschem Fahrradpreis ausgezeichnet

Von Jan-Ole Niermann

Der Verein "Fahrräder bewegen Bielefeld" repariert Fahrräder und verteilt sie an Geflüchtete oder Bedürftige. Beim Deutschen Fahrradpreis erhielt er nun den dritten Platz.

Menschen mit Fahrrädern mobil und selbstständig machen – das ist das Ziel des Vereins. „Ich habe auch Bielefeld erst durch das Fahrrad kennengelernt und ich hatte am Anfang weniger Geld und musste mir wegen des Fahrrads kein Monatsticket kaufen“, erinnert sich Hamza Allalcherif an seine Anfänge in Bielefeld.

Das war 2015, damals kommt er als Geflüchteter aus Algerien nach Deutschland. Kurz darauf schraubt er bei dem Verein „Fahrräder bewegen Bielefeld“ an Fahrrädern. Er selbst bekommt eines der ersten aufbereiteten Räder – ein Stück Mobilität und Unabhängigkeit in der neuen Heimat.

Zweirad als Integrationshelfer

Das ist inzwischen fast sechs Jahre her. Seitdem hat der Verein rund 2.000 alte Räder gesammelt, repariert und an Menschen verteilt, für die ein eigenes Fahrrad keine Selbstverständlichkeit ist. Im Verein engagieren sich mehr als 25 ehrenamtliche Helfer. Das Putzen des ersten Rades überlässt der Verein den neuen Besitzern, damit die auch in Zukunft gut auf ihr Rad aufpassen.

Hunderte Fahrräder werden gespendet

Regelmäßig kommt Hamza Allalcherif bis heute in die alte Lagerhalle, in der hunderte ausgemusterte Räder stehen, die gespendet wurden. Inzwischen ist der 36-Jährige sogar der stellvertretende Vorsitzende des Vereins. „Es macht mir Spaß, anderen Leuten zu helfen – egal wie. Hier gibt es die Gelegenheit“, erzählt er, mit ölverschmierten Händen vom Reifenwechsel.

Mit dem Fahrrad zur Ausbildung

Porträt von Hamza Allalcherif

Seit fünf Jahren lebt Hamza Allalcherif in Bielefeld. Inzwischen hat er seine Ausbildung geschafft, arbeitet als Altenpfleger und spricht fließend Deutsch. „Ich hatte Sprachkurse, aber es hat mir geholfen, im Verein mit Deutschen Deutsch zu sprechen“, sagt Hamza Allalcherif lächelnd. "Besonders unser Vorsitzender Stefan Mielke spricht schnell, am Anfang konnte ich ihn kaum verstehen.“

Heute verstehen sich Vereinsgründer Stefan Mielke und Hamza Allalcherif gut: „Ich habe Freunde hier gefunden. Wolfgang, Kasimir, Falk, Stefan – wir sind nicht nur Vereinsmitglieder“.

Deutscher Fahrradpreis in der Kategorie "Service"

Das gemeinsame Engagement hat sich gelohnt: Der Bielefelder Verein hat den dritten Platz beim Deutschen Fahrradpreis in der Kategorie "Service" erhalten. Die digitale Preisverleihung mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer fand am Dienstag in Hamburg statt. Scheuer würdigte das innovative Projekt, das alte Fahrräder gemeinsam mit Bedürftigen, Jugendlichen und Geflüchteten für deren eigene Mobilität repariert.

Stand: 26.04.2021, 07:37