Moria: Demonstration in Bielefeld für Flüchtlingsaufnahme

Bielefeld: Friedliche Demonstration für Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria

Moria: Demonstration in Bielefeld für Flüchtlingsaufnahme

Infolge des Brandes in Lesbos haben am Sonntag Hunderte Menschen in Bielefeld demonstiert. Sie forderten die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem abgebrannten Lager Moria.

Über 400 Menschen sind am Sonntag in Bielefeld für die Rettung der Geflüchteten aus dem abgebrannten Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos auf die Straße gegangen. Die Bielefelder Flüchtlingsinitiative "Seebrücke" hatte zu der Demo aufgerufen.

"Seebrücke" fordert Aufnahme von 12.000 Geflüchteten

Die Organisatoren der "Seebrücke"" forderten die sofortige Aufnahme der 12.000 Menschen, die seit zehn Tagen ohne grundlegende Versorgung auf Lesbos ausharren. So wie andere Städte hat auch Bielefeld sich bereit erklärt, Geflüchtete aufzunehmen. Bisher scheitert die Evakuierung der griechischen Lager aber an einer Einigung der europäischen Staaten.

Nach Angaben der Polizei verlief die Kundgebung friedlich.

Kann NRW Flüchtlingen aus Moria helfen?

WDR 5 Westblick - aktuell 16.09.2020 03:44 Min. Verfügbar bis 16.09.2021 WDR 5

Download

Stand: 21.09.2020, 06:08