Eventuell Brandstiftung in Mehrfamilienhaus in Bielefeld

Eventuell Brandstiftung in Mehrfamilienhaus in Bielefeld

  • Brand in Mehrfamilienhaus in Bielefeld
  • Kinderwagen brennt - eventuell Brandstiftung
  • Wohnungen erstmal unbewohnbar

Am späten Montagabend (17.12.2018) hat ein Mehrfamilienhaus in Bielefeld gebrannt. Der Brand brach im Keller aus und zog durch den Flur zu den vier Wohnungen hoch.

Brand in Buggy im Keller

Die Ursache des Feuers könnte laut Polizei ein brennender Kinderbuggy gewesen sein. Sie will Brandstiftung nicht ausschließen.

Mehr als 90 Feuerwehrleute waren am Montagabend im Einsatz. Fünf Bewohner mussten mit der Drehleiter über ihre Balkone gerettet werden, darunter ein Säugling und ein älteres Ehepaar.

Wohnungen vorerst unbewohnbar

Die anderen konnten später durch den gelüfteten Flur das Haus verlassen. Von den insgesamt 18 Bewohnern des Mehrfamilienhauses wurde niemand verletzt.

Die Wohnungen der vier Familien sind unter anderem durch den entstandenen Ruß vorerst unbewohnbar.

Stand: 18.12.2018, 09:34