Bielefeld: Neuer Tarifvertrag für Textilindustrie

Eine Schneiderin näht einen blauen Stoff zusammen.

Bielefeld: Neuer Tarifvertrag für Textilindustrie

  • Knapp fünf Prozent mehr Gehalt in zwei Stufen
  • Zusicherung: Mehr Geld bei Altersteilzeit
  • Demos von 200 Beschäftigten im Vorfeld

Gewerkschaft und Arbeitgeber in der Textilindustrie haben sich am frühen Mittwoch (13.02.2019) nach mehr als 14 Stunden Verhandlungen auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt.

Knapp fünf Prozent mehr Gehalt

Ab dem ersten August dieses Jahres erhalten die Beschäftigten in zwei Stufen 4,9 Prozent mehr Gehalt. Außerdem zahlen die Arbeitgeber mehr Geld bei Altersteilzeit sowie eine Einmalzahlung von 340 Euro. Der neue Tarifvertrag hat einen Laufzeit von zwei Jahren.

Arbeitgeber: "Schwierige Verhandlungen"

Markus Simon, der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, sprach von schwierigen Gesprächen: "Wir haben viel um Details gerungen, so dass am Ende ein maßgeschneiderter Tarifvertrag zustande kommt, der einerseits die Mitarbeiter wertschätzt, andererseits aber auch den schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Rechnung trägt."

100.000 Beschäftigte betroffen

Vor den Verhandlungen hatten in Bielefeld mehr als 200 Mitarbeiter der Bekleidungsindustrie demonstriert. Der Tarifabschluss betrifft insgesamt rund 100.000 Beschäftigte.

Stand: 13.02.2019, 07:54