Auf A2: Betrunkene fährt 27 Kilometer in falsche Richtung

Symbolbild: Streifenwagen mit Blaulicht

Auf A2: Betrunkene fährt 27 Kilometer in falsche Richtung

  • 40-Jährige als Geisterfahrerin auf A2 unterwegs
  • 27 Kilometer in die falsche Richtung gefahren
  • Am Kreuz Bad Oeynhausen von Polizei gestoppt

Eine betrunkene Autofahrerin ist in der Nacht auf Sonntag (10.02.2019) rund 27 Kilometer auf der Autobahn 2 in der falschen Richtung unterwegs. "Mehrere Streifenwagen der Autobahnpolizei Bielefeld und der angrenzenden Polizeibehörden waren im Einsatz, um das Fahrzeug zu stoppen", teilte die Polizei mit. Der Wagen der 40-Jährigen konnte am Autobahnkreuz Bad Oeynhausen gestoppt werden, ehe sie einen Unfall verursachte.

Ähnlicher Fall in Bayern

Erst am Freitagabend war es in Bayern zu einem ähnlichen Fall gekommen: Dort fuhr ein betrunkener 71-Jähriger laut Polizei mit seinem Wagen auf der Autobahn 7 rund 30 Kilometer in die falsche Richtung.

Mindestens 20 Verkehrsteilnehmer mussten zum Teil riskant ausweichen. Verletzt wurde auch in diesem Fall niemand.

Stand: 10.02.2019, 08:53