Neuer Bertelsmann-Partner im Callcentergeschäft

Neuer Bertelsmann-Partner im Callcentergeschäft

Mit Wirkung zum 04.01.2019 hat der Gütersloher Medienkonzern Bertelsmann sein Callcentergeschäft mit der marokkanischen Saham-Gruppe zusammen gelegt.

Beide Partner sind mit jeweils 50 Prozent an dem neuen Unternehmen beteiligt. CEO wird Thomas Mackenbrock, bislang in derselben Rolle bei der Bertelsmann-Dienstleistertocher Arvato. Saham stellt den Aufsichtsratsvorsitzenden der neuen Gesellschaft.

48.000 Beschäftigte in 25 Ländern

Das neue Unternehmen hat rund 25.000 Beschäftigte in zehn europäischen Ländern, 14.000 auf dem afrikanischen Kontinent und 9.000 in Asien sowie Nord- und Südamerika. Am Stammsitz in Gütersloh arbeiten rund 500 Menschen im Callcenter-Bereich.

Ziel: Ausbau der globalen Präsenz

Der Zusammenschluss soll die führende Marktpositionen in Europa, Afrika und dem Nahen Osten ausbauen. Für Bertelsmann bedeute er "zudem einen Schlüssel zu den Wachstumsmärkten des afrikanischen Kontinents", so Bertelsmann-Vorstandsvorsitzender Thomas Rabe am Montag (07.01.2019).

Stand: 07.01.2019, 15:21