Paderborn: Streit beim Stahlkonzern Benteler

Logo des Automobilzulieferers Benteler aus Paderborn

Paderborn: Streit beim Stahlkonzern Benteler

  • IG Metall macht Benteler Vorwürfe
  • Unternehmen soll Tarifverträge einhalten
  • Zugesicherte Investitionen wackeln

Beim Stahlkonzern Benteler in Paderborn gibt es Streit. Die Gewerkschaft IG Metall wirft dem Unternehmen vor, Tarifverträge nicht einhalten zu wollen.

Benteler hatte Investitionen versprochen

Bei dem Streit geht es um eine Zusage von Benteler, im Stahlbereich investieren zu wollen. Das stehe in einem Vertrag zwischen Beschäftigten und dem Unternehmen, teilte die Gewerkschaft dem WDR am Dienstagabend (19.11.2019) mit. Im Gegenzug hätte die Belegschaft vor drei Jahren Abstriche bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld akzeptiert.

Unternehmensspitze will offenbar von Zusage abrücken

In einem internen Gespräch soll die Unternehmensspitze zuletzt angedeutet haben, von der Zusage abrücken zu wollen. Das war jetzt offenbar durch eine anonyme Quelle nach außen getragen worden.

Das Unternehmen will sich aktuell nicht öffentlich zu dem Thema äußern, kündigte aber eine umfassendere Information noch in dieser Woche (18.11.-24.11.2019) an.

Stand: 20.11.2019, 07:36