Bauarbeiten für den Lückenschluss der B67n gestartet

Baustellenschild: Bauarbeiten

Bauarbeiten für den Lückenschluss der B67n gestartet

Die Bauarbeiten für den Lückenschluss der Bundesstraße 67n zwischen Reken und Dülmen haben begonnen. Damit soll die wichtige Verkehrsverbindung nun endlich vollständig ausgebaut werden.

Planungsbeginn für die Verkehrsachse war 1971 - also vor mehr als 40 Jahren. Die Bundesstraße 67n soll nach ihrer Fertigstellung die A3 bei Isselburg und die A43 bei Dülmen verbinden. Damit wird eine für Pendler wichtige Verkehrsachse vom Niederrhein ins westliche Münsterland geschaffen.

Bundesstraße soll 2023 fertig werden

Bis Reken ist die B67n bereits seit Jahren fertig ausgebaut. Danach jedoch wird die Straße über eine Strecke von 16 Kilometern deutlich schmaler und schlängelt sich mitten durch den Ort Merfeld. Für den Lückenschluss müssen nun noch 22 Brücken und Unterführungen für Nebenstraßen gebaut werden. Die Bauarbeiten sollen etwa 5 Jahre dauern und 80 Milionen Euro kosten.

Stand: 28.08.2018, 16:48