BASF streicht bis zu 200 Stellen in Münster

Ein großes Gebäude sowie ein Einfahrtstor, beides mit dem Schriftzug "BASF" versehen.

BASF streicht bis zu 200 Stellen in Münster

Der Chemiekonzern BASF will am Standort Münster bis Ende 2021 bis zu 200 Stellen im Unternehmensbereich Coatings abbauen.

Grund dafür sei das schwierige Marktumfeld in der globalen Automobilindustrie, berichtete der Konzern am Donnerstag (13.06.2019). BASF-Coatings in Münster stellt unter anderem Fahrzeuglacke her.

Bislang beschäftigt das Unternehmen in Münster rund 2500 Mitarbeiter. Der Personalabbau soll über natürliche Fluktuation und ein Freiwilligenprogramm erfolgen, wie BASF betonte. Der Schritt sei Bestandteil eines weltweiten Programms zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmensbereichs.

Stand: 13.06.2019, 20:00