Balve Optimum: Weniger Reiter, weniger Zuschauer

Balve Optimum in Corona-Zeiten 01:31 Min. Verfügbar bis 18.09.2021

Balve Optimum: Weniger Reiter, weniger Zuschauer

In Balve begann am Freitag das Reitturnier Optimum - eigentlich die größte Sportveranstaltung in Südwestfalen. Die Corona-Auflagen verändern diesmal vieles.

70 Pferde und 52 Reiterinnen und Reiter sind am Donnerstag zur Reitanlage am Schloss Wocklum angereist. Das Balve Optimum findet hier in diesem Jahr im abgespeckten Rahmen statt.

Dressur ja, Springreiten nein

Die Deutschen Meisterschaften im Springreiten fallen dieses Jahr aus - nicht aber die Deutschen Meisterschaften in der Dressur. Isabell Werth, die Goldmedaillengewinnerin aus dem vergangenen Jahr, ist wieder mit dabei.

Ein Mann reitet ein Pferd auf einem Parcours

Aufgalopp am Donnerstag

Von Freitag bis Sonntag dauert das Turnier. Bis Anfang der Woche sah es noch so aus, dass nur 300 Gäste aus dem Bereich der Sponsoren zugelassen sind. Dann lockerte die Landesregierung die Corona-Bestimmungen für Sportveranstaltungen - jetzt sind an jedem Tag 300 zusätzliche Zuschauer zugelassen.

Tickets kosten diesmal nichts

Sie müssen die Tickets online reservieren. Die Karten, so genannte Flanierkarten, sind ausnahmsweise für alle drei Tage kostenlos. Es gibt keine Sitzplatzgarantie.

Das Hygienekonzept sieht vor, dass auf der Tribüne nur ein Teil der Plätze belegt werden kann, um ausreichend Abstand voneinander zu halten. An den Ständen der Anbieter von Reitsportzubehör und in der Gastronomie gelten die gewohnten Corona-Regeln, also Maskenpflicht und Registrierungslisten.

Legende trifft auf Lokalmatadorin

Isabell Werth

Wieder dabei: Isabell Werth

Trotz aller Auflagen erwartet Reitsportfans ein Turnier der Spitzenklasse. Erfolgreiche Medaillengewinner wie Isabell Werth, Dorothee Schneider und Sönke Rothenberger treten gegeneinander an. Erstmals bei den Deutschen Meisterschaften reitet Lokalmatadorin Senta Kirchhoff aus Iserlohn.

Stand: 18.09.2020, 08:38