Mekka des Pferdesports: Balve Optimum gestartet

Turnier-Teilnehmer läuft im Vordergrund über das Gelände, im Hintergrund laufen weitere Menschen

Mekka des Pferdesports: Balve Optimum gestartet

Von Claudia Roelvinck

  • Viertägiges Turnier
  • 350 Reiterinnen und Reiter dabei
  • Meisterschaften im Springreiten und Dressur

In Balve hat am Donnerstag (13.06.2019) das größte Sportereignis Südwestfalens begonnen: das Reitturnier Balve Optimum.

Reiter kämpfen um Medaillen

Ein Pferd springt über ein Hindernis

Erste Sprünge am Donnerstag

Vier Tage lang kämpfen 350 Sportler um Medaillen in verschiedenen Wettbewerben - im Springreiten und der Dressur. 500 Pferde nehmen am Turnier teil. Der Startschuss fiel am Morgen mit einem Nachwuchsturnier für Springreiter.

Höhepunkt sind am Sonntag (16.06.2019) die Deutschen Meisterschaften im Springreiten und der Dressur. Das WDR-Fernsehen berichtet am Wochenende dreieinhalb Stunden live vom Optimum.

Balve vier Tage im Zeichen des Pferdesports

Das Balve Optimum hat begonnen: das größte Sportereignis Südwestfalens. Bis Sonntag treten 350 Reiter mit ihren Pferden im Springreiten und der Dressur an.

Skulpturen von einem galoppierendem Pferd und einem Fohlen

Das Balve Optimum ist ein traditionsreiches Reitturnier: Seit mittlerweile 71 Jahren lädt es die Pferdesport-Elite ins Sauerland.

Das Balve Optimum ist ein traditionsreiches Reitturnier: Seit mittlerweile 71 Jahren lädt es die Pferdesport-Elite ins Sauerland.

Am Donnerstagmorgen (13.06.2019) begannen um 8 Uhr die ersten Wettbewerbe. Der erste Turniertag ist dem Nachwuchs vorbehalten. Junge Reiter oder junge Pferde gehen an den Start.

500 Pferde nehmen bis Sonntag (16.06.2019) in Balve an den Deutschen Meisterschaften im Springreiten und der Dressur teil. Sie werden in mobilen Zelt-Ställen untergebracht.

Die Pferde zu versorgen kann ganz schön anstrengend sein. Daher machen diese Frauen eine Pause im Stroh.

"Der Parcours ist zur Besichtigung freigegeben." Nach dieser Lautsprecherdurchsage gehen die Reiterinnen und Reiter den Hindernisparcours zu Fuß ab.

Am ersten Turniertag ist der Eintritt frei. Traditionell sitzen donnerstagvormittags aber meist die Familienangehörigen der Reiterinnen und Reiter im Publikum. Weitere Besucher treffen erst nachmittags ein.

Das Balve Optimum ist ohne ehrenamtliche Helfer nicht zu stemmen. Seit 71 Jahren sorgen sie dafür, dass alles an Ort und Stelle ist.

In der VIP-Lounge hat man einen guten Blick auf das Geschehen im Springstadion. Allerdings kostet ein Sitzplatz hier 180 Euro pro Tag.

Neu ist in diesem Jahr die Terrasse neben dem VIP-Festzelt. Von hier haben Besucher einen Blick auf den Abreiteplatz und die Hügel des Hönnetals.

Die Reitanlage an Schloss Wocklum in Balve ist groß. Wer öfter hin und her muss, braucht ein Pferd - oder einen fahrbaren Pferdeersatz.

Der WDR ist ebenfalls am Donnerstag angereist. Das Fernsehen wird am Wochenende live vom Balve Optimum berichten. Samstag von 15:30 bis 17 Uhr, Sonntag von 14:45 bis 16:45 Uhr.

Sehen und gesehen werden

Die vier Tage in Balve gelten auch als gesellschaftliches Ereignis: Prominente aus Adel und Politik, Fernseh-Stars und Models schauen vorbei. Das Rahmenprogramm mit Musik und Shows hat inzwischen eine ähnliche Bedeutung wie die sportlichen Wettbewerbe.

Bis Sonntag werden insgesamt 25.000 Besucher erwartet.

Hinter den Kulissen von Balve Optimum 03:18 Min. Verfügbar bis 14.06.2020

Stand: 14.06.2019, 19:42