Bahnstrecken im Münsterland gesperrt

Ein Mann vor dem Hauptbahnhof in Erfurt (Thüringen) überprüft eine Weiche der im Bau befindlichen ICE-Trasse Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle

Bahnstrecken im Münsterland gesperrt

Bahnreisende müssen sich seit Montag (14.10.2019) auf mehrere Streckensperrungen im Münsterland einstellen. Die Deutsche Bahn will auf einigen Abschnitten Busse einsetzen.

So ist zum Beispiel die Bahnstrecke Münster – Essen betroffen. Die Züge enden aus Richtung Münster bereits in Haltern. Ab hier geht es bis Recklinghausen mit Bussen weiter. An dieser Bahnstrecke werden Weichenarbeiten durchgeführt.

Auch an der Strecke zwischen Münster und Dortmund wird gearbeitet. Die Regionalzüge enden bereits in Werne.

Auch die Strecken zwischen Lengerich und Osnabrück sowie zwischen Borghorst und Burgsteinfurt sind ab Montag gesperrt. Hier fahren gleich zwei Wochen lang nur Busse.

Stand: 14.10.2019, 20:00