Bahnsperrung Bielefeld: Züge fahren wieder nach Plan

Regionalzug

Bahnsperrung Bielefeld: Züge fahren wieder nach Plan

  • Züge am Bielefelder Hauptbahnhof fahren wieder planmäßig
  • Bauarbeiten in den vergangenen Tagen
  • Befürchtetes Chaos in NRW blieb aus

Der Hauptbahnhof in Bielefeld ist seit Montagfrüh (14.10.2019) wieder komplett an den Zugverkehr angeschlossen. Nach Angaben der Bahn fahren seit dem frühen Morgen die Züge nach Plan.

Eine Großbaustelle rund um Bielefeld hatte den Bahnverkehr in NRW in den vergangenen Tagen durcheinander gebracht. Das befürchtete Chaos für Reisende blieb allerdings aus.

Bauarbeiten an Eisenbahn-Brücke

An mehreren Eisenbahn-Brücken wurden am Wochenende die Gleise fertiggestellt. Daher wurde der Bielefelder Hauptbahnhof komplett gesperrt. Dass dort statt Bahnen Ersatzbusse fuhren, nahmen die meisten Reisenden allerdings gelassen.

Obwohl ihre Fahrt dadurch länger dauerte, berichteten viele Menschen dem WDR, dass die Organisation gut funktionierte. Die Bahn hatte ihre Arbeiten lange im Voraus angekündigt. Viele Regionalverbindungen hatten lediglich einige Minuten Verspätung.

Deutlich mehr Geduld mussten Fernreisende zeigen. Angekündigt wurden bis zu 45 Minuten Verspätung. Die Fernverkehrszüge aus und nach Köln wurden über Münster umgeleitet. Auch hier hatten sich die Abfahrtszeiten verschoben.

Stand: 14.10.2019, 07:11

Kommentare zum Thema

Noch keine Kommentare