2.000 neue Bäume für Dykburgwald in Münster

Mehrere Menschen arbeiten zum Teil mit Maschinen im Wald und pflanzen Bäume.

2.000 neue Bäume für Dykburgwald in Münster

Im historischen Dyckburgwald in Münster werden in den kommenden Tagen 2.000 junge Bäume neu gepflanzt. Viele Fichten waren hier dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen.

An die Stelle der Nadelbäume rücken jetzt Eichen, Ulmen und Esskastanien. Am Donnerstag wurden die ersten 300 Bäume eingepflanzt. Die Stadt Münster will so langfristig etwas für den Klimaschutz tun. Der Wald sei ein wichtiger CO-2-Speicher, so der Stadtförster.

Die neuen Bäume kosteten rund 10.000 Euro. Das Geld spendete die NRW Bank.

Stand: 05.12.2019, 17:13