Lipper Bäcker protestieren gegen Kassenbons

Zwei Bäcker kippen Kassenbons vor die Theke

Lipper Bäcker protestieren gegen Kassenbons

  • Protestaktion der Lipper Bäcker
  • Ab 2020 herrscht Kassenbon-Pflicht bei jedem Verkauf
  • Bundesgesetz soll Steuerbetrug eindämmen

Viele Bäcker im Kreis Lippe und auch darüber hinaus kippen am Montag (9.12.2019) Kassenbons vom Wochenende vor ihre Theke. Sie protestieren mit der Aktion gegen die Pflicht, in Kürze bei jedem Verkauf einen Kassenbon ausdrucken zu müssen.

In gut drei Wochen ist es so weit: Dann gilt die Belegausgabepflicht für alle Branchen, in denen noch viel mit Bargeld gehandelt wird. Besonders die kleinen Bäckereien ärgert das neue Gesetz.

Zusätzliche Arbeit oder Mittel gegen Steuerbetrug?

Für jeden Brötchenkauf müssen sie dann einen Bon drucken, egal ober der Kunde dies wünscht oder nicht. "Das ist überflüssige Bürokratie, verursacht Kosten und erzeugt eine Menge Papier", sagt Jörg Meffert aus Lemgo.

Meffert ist Mitglied im Bundesverband Freier Bäcker und sagt: Auch viele Steuerberater seien auf der Seite der Bäcker – auch sie hielten die neue Verordnung für überflüssig. Der Bundesfinanzminister will mit der Kassenbon-Pflicht Steuerbetrug eindämmen.

Stand: 09.12.2019, 15:45

Weitere Themen