Polizei kontrolliert Siegener Autoszene

Einsatz gegen Tuningszene Siegen 03:16 Min. Verfügbar bis 01.03.2022

Polizei kontrolliert Siegener Autoszene

An drei Parkplätzen in Siegen wurden Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Knapp 200 Autos wurden kontrolliert. Die Polizei stellte mehrere Verstöße fest.

Mit einem lauten Hupkonzert wurde die Polizei auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum in Siegen-Weidenau empfangen. Der Grund für den Unmut der Tuningfreunde: Die Beamten erteilten jedem Anwesenden einen Platzverweis. Außerdem werden die Autos auf verbotene Umbauten kontrolliert.

„Wir wollen ein Zeichen setzen“, erklärt Meik Scholze von der Polizei Siegen-Wittgenstein. „Die Szene ist eine enorme Belastung für die Anwohner. Und wir stehen hier ganz klar auf der Seite der Anwohner.“  

Die Szene zeigt sich unbeeindruckt

Polizei kontrolliert Autoszene in Siegen

Einige geben sich trotzig: "Ich komme wieder."

Etwa eine Stunde nachdem es die ersten Platzverweise auf einem Parkplatz in Siegen-Geisweid gegeben hat, tauchen zahlreiche Fahrer wieder auf. Auf dem Parkplatz in Siegen-Weidenau. Keine fünf Minuten mit dem Auto entfernt. Selbst Tuningfreunde, die mit unerlaubten Umbauten an ihren Autos erwischt wurden geben sich trotzig. „Ich komme wieder“ sagt uns einer. „Vielleicht mit einem anderen Auto, aber ich komme wieder.“

Anzeigen und Bußgelder 

Knapp 200 Fahrzeuge haben die Beamten bis Mitternacht kontrolliert. Die Liste der Vergehen ist lang. Neben verbotenen Schraubereien, waren auch einige Fahrer zu schnell unterwegs oder gleich ganz ohne Führerschein. Die Folge: Anzeigen und Bußgelder.

Stand: 27.02.2021, 17:28