Nach Brand am Flughafen Münster/Osnabrück: Autos werden abgeschleppt

Ein ausgebranntes Autowrack wird vom Abschleppfahrzeug aufgezogen.

Nach Brand am Flughafen Münster/Osnabrück: Autos werden abgeschleppt

  • Nach Brand noch 42 Fahrzeuge auf Parkdecks
  • Gebäude wird nach Räumung überprüft
  • Ursache des Feuers immer noch unklar

Nach dem Brand in einem Parkhaus am Flughafen Münster/Osnabrück vor gut zwei Wochen ist am Donnerstag (31.10.2019) begonnen worden, die letzten verbliebenen Autos abzuschleppen. Insgesamt stehen noch 42 Fahrzeuge auf den Parkdecks. Durch den Brand am 14. Oktober waren einige von ihnen komplett zerstört worden. Nach und nach werden die betroffenen Autos nun aus dem Parkhaus geholt.

Parkhaus wird komplett geräumt

Zwei völlig abgebrannte Autowracks im FMO Parkhaus.

Ein beim Brand zerstörtes Auto wird abgeschleppt

Bis Ende nächster Woche soll das Gebäude geräumt sein. Erst danach kann geprüft werden, wie umfangreich das Parkhaus saniert werden muss. Durch das Feuer waren insgesamt 73 Fahrzeuge stark beschädigt worden. "Zu den Ursachen können wir nicht viel sagen, vermutlich wurde der Brand durch ein Fahrzeug ausgelöst. Die vier, die in Frage kommen, werden untersucht, aber nicht hier am Flughafen, sondern in Labors und in Hallen," sagte Eckart Frank, Technischer Leiter am FMO, dem WDR. Nach ersten Schätzungen kann das Gebäude erst in 6 bis 8 Monaten wieder als Parkhaus genutzt werden.

Parkhausbrand am Flughafen Münster/Osnabrück Lokalzeit Münsterland 15.10.2019 03:17 Min. Verfügbar bis 15.10.2020 WDR Von Andrea Hansen

Stand: 31.10.2019, 17:13