Keine Umweltprämie: Autokäufer zeigt Autohaus an

Autohaus Max Moritz in Soest

Keine Umweltprämie: Autokäufer zeigt Autohaus an

Autokäufer sehen sich von einem Soester Autohaus betrogen. Die Umweltprämie für ihre Neuwagen ist ihnen bis heute nicht ausgezahlt worden. Das Autohaus ist insolvent.

Der Anwalt eines Autokäufers hat Anzeige wegen Betrugs beim Amtsgericht Arnsberg gestellt. Ohne die 7.500 Euro-Umweltprämie hätten die Betroffenen gar keine neuen Autos angeschafft, argumentiert er. Das Soester Autohaus gehört zur Max-Moritz-Kette, und die ist insolvent.

Umweltprämien Teil der Insolvenzmasse?

Der Insolvenzverwalter sieht die Sache so: Die Umweltprämien habe der Hersteller an das Autohaus überwiesen und nicht direkt an die Kunden. Deshalb gehörten die Prämien jetzt wie alle anderen Werte zur Insolvenzmasse. Als Gläubiger hätten die Autokäufer nur Anrecht auf einen Bruchteil der ursprünglichen Prämie.

Insgesamt sind etwa 200 Kunden an zehn verschiedenen Standorten betroffen, auch in Hagen und Bielefeld.

Stand: 17.04.2018, 11:11