Autofahrer fährt Feuerwehrmann in Lennestadt an

Symbolbild: Rotes Feuerwehrauto von vorne, im Hintergrund ein zweiter unscharfer Wagen

Autofahrer fährt Feuerwehrmann in Lennestadt an

Am Freitagabend (22.02.2019) wurde ein Feuerwehrmann während eines Einsatzes in Lennestadt-Grevenbrück von einem Autofahrer angefahren und verletzt. 

Die Feuerwehr war zu einem Kaminbrand ausgerückt und hatte während des Einsatzes die Fahrbahn voll gesperrt. Laut Polizei weigerte sich ein Autofahrer diese Absperrung zu akzeptieren.

Nach einem Streit mit der Feuerwehr setzte der Mann seine Fahrt fort und fuhr dabei einem Feuerwehrmann über den Fuß. Dieser zog sich Prellungen und Quetschungen an Bein und Fuß zu. 

Strafverfahren gegen Autofahrer

Die Polizei konnte den Autofahrer, einen 36-jährigen Lennestädter, ermitteln und beschlagnahmte seinen Führerschein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Stand: 24.02.2019, 12:43

Weitere Themen