Autokonzerte: "Attendorner Kultursommer" trotz Corona

Plakat Attendorner Kultursommer

Autokonzerte: "Attendorner Kultursommer" trotz Corona

  • Attendorner Kultursommer nicht abgesagt
  • Fünf Autokonzerte vor der Atta-Höhle
  • Eintritt ist kostenlos
  • Versengold, Mirja Boes, Staubkind

Die Stadt Attendorn trotzt mit der Veranstaltungsreihe "Attendorner Kultursommer" dem Coronavirus: Die fünf für Juli 2020 geplanten Konzerte "umsonst und draußen" werden stattfinden. Allerdings anders als ursprünglich geplant, nämlich als Autokonzerte.

Platz für 100 Autos

Die Bühne für die fünf Live-Shows wird auf dem Parkplatz der Atta-Höhle aufgebaut. Dort ist Platz für 100 Autos. Das Publikum bleibt im Wagen sitzen. Die Konzerte werden auf eine LED-Wand übertragen und der Ton direkt in die Autoradios eingespielt.

Alle Künstler hätten sofort zugesagt, trotzdem aufzutreten, sagt Organisator Frank Burghaus von der Stadt. Den Anfang macht am 01. Juli 2020 Mirja Boes mit Band. Am 08. Juli 2020 tritt die Berliner Rock-Pop-Band Staubkind auf.

Am 15. Juli 2020 kommt die Bon Jovi-Coverband Bounce. Highlight ist der Auftritt der Bremer Folk-Band Versengold am 22. Juli 2020. Am 29. Juli 2020 gibt "Sahnemixx" ein Udo-Jürgens-Konzert.

Kostenlose Tickets vorher online besorgen

Die kostenlosen Tickets gibt es ab 01. Juni 2020 online unter www.tickets.attendorn.de. Pro Auto gibt eine Eintrittskarte.

Sorge, dass sich trotz Corona-Gefahr zusätzliche Fans ansammeln, hat die Stadt nicht. "Die würden keinen Spaß daran haben", erklärt Organisator Frank Burghaus. "Der Sound hört sich in der Umgebung katastrophal an, da wird man höchstens das Schlagzeug hören."

Normalerweise stehen die Bühnen für den "Attendorner Kultursommer" an verschiedenen Orten. Aber Autokonzerte wären an den stimmungsvollen Locations z.B. an der Burg Schnellenberg und der Biggesee-Badestelle am Schnütgenhof nicht möglich.

Stand: 06.05.2020, 16:37