Halle/Westfalen: ATP-Rasentennisturnier zunächst ohne Zuschauer

Leere Sitze im Stadion

Halle/Westfalen: ATP-Rasentennisturnier zunächst ohne Zuschauer

Am Samstag ist in Halle/Westfalen Aufschlag beim renommierten ATP-Rasentennisturnier. 2020 musste es coronabedingt ausfallen. Aber auch dieses Jahr wirkt sich die Pandemie rund um den Center-Court aus.

Zuschauer sind beim Turnierauftakt noch nicht zugelassen; während der Qualifikationsrunde am Wochenende bleibt das Stadion leer. Ab Montag aber dürfen dort bis zu 500 Zuschauer die Spiele verfolgen, wenn die Hauptrunde beginnt.

Tickets nur für ausgewähltes Publikum

Tickets gehen allerdings nur an Sponsoren, Gäste der Spieler und Mitarbeiter des Turniers. Das Deutsche Rote Kreuz hat das VIP-Zelt vor dem Stadion zu einem Testzentrum für die Zuschauer und Spieler umfunktioniert.

Titelverteidiger Roger Federer als Zugpferd

Am Donnerstag landete Rekordsieger und Altstar Roger Federer auf dem Flughafen Paderborn-Lippstadt. Für ihn und Weltstars wie Alexander Zverev oder Daniil Medvedev ist das Rasenturnier eine ideale Vorbereitung auf Wimbledon.

Bei dem Turnier in England darf das Stadion immerhin zu 25 Prozent ausgelastet sein. „Das wären hier über 2.000 Zuschauer. Das hätte uns natürlich besser gefallen. Vor allem, wenn man sieht, dass bei der EM in München eine ganz andere Kapazität möglich ist“, bedauert Turnierdirektor Ralf Weber. Das Haller Tennisstadion bietet mehr als 11.000 Zuschauern Platz.

Kurios: Ohne Zuschauer leidet der Turnierrasen

Ein fast leeres Stadion hat auch einen Effekt auf den Rasen. „Die Zuschauer atmen. Dadurch entsteht Kondenswasser. Diese Feuchtigkeit setzt sich auf das Spielfeld ab. In diesem Jahr könnte der Rasen schneller austrocknen, wenn wir die Lüftung nicht richtig einstellen“, erklärt Greenkeeper Jan Rzeah. „Der Druck kurz vor Turnierbeginn ist sehr groß. Die Spieler erwarten natürlich perfekte Bedingungen.“

Haller Tennisturnier hat inzwischen Tradition

Das ATP-Tennisturnier in Halle hat sich über die Jahre etabliert; Premiere war 1993, damals noch unter dem Titel "Gerry Weber Open".

Da der Haller Modekonzern vor wenigen Jahren in große finanzielle Schwierigkeiten geriet, gab er das Turnier- und Titelsponsonring auf.

Stand: 11.06.2021, 14:19