Wieder mehr Hausärzte in Westfalen

Ein Arzt misst einer Patientin den Blutdruck

Wieder mehr Hausärzte in Westfalen

  • Hausarztmangel auf dem Land
  • Umdenken bei den Medizinstudenten
  • Kammer setzt auf mehr Quereinsteiger

Die Ärztekammer und der westfälische Hausärzteverband erwarten in den nächsten Jahren in Westfalen wieder mehr Hausärzte in den Praxen. Im Vorfeld des am Freitagabend (22.03.2019) beginnenden Hausärztetages in Münster sagte Ärztekammer-Präsident Theodor Windhorst, dass gerade bei den Medizinstudenten ein Umdenken stattfinde. 2013 gab es nur 87 neue anerkannte Allgemeinmediziner in Westfalen, 2018 waren es schon 127.

Klinik-Fachärzte werden Hausärzte

Ein Patient liegt auf einer Intensivstation.

In den Kliniken gibt es Fachärzte, die als Hausarzt arbeiten wollen

Ähnlich äußerte sich der westfälische Hausärzteverband. Allgemeinmedizin werde wieder beliebter. Zur Zeit sind vor allem im westlichen Münsterland zahlreiche Hausarzt-Praxen unbesetzt. Beim Thema Hausärztemangel hoffen Ärztekammer und Hausärzteverband auch auf mehr Quereinsteiger aus den Kliniken.

Hausarzt-Beruf weniger stressig

Für angestellte Fachärzte in Kliniken - zum Beispiel Urologen - sei eine Hausarztpraxis eine gute Alternative. Der Berufsalltag sei hier wesentlich entspannter. Im Krankenhaus sorgten Schichtdienste und viel Bürokratie für Stress.

Kein Ärztemangel im Kreis Soest

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 07.03.2019 03:58 Min. Verfügbar bis 05.03.2020 WDR 5 Von Michael Dittrich

Download

Auch Hausarzt Norbert Hartmann aus Hörstel kennt Kollegen aus Kliniken, die jetzt Allgemeinmediziner werden wollen, darunter ein unfallchirurgischer Oberarzt. "Der hat sich erkundigt, wie denn der Quereinstieg geht, ich hab ihm das erzählt." Wenn der Antragsteller die von der Ärztekammer geforderten Voraussetzungen nachweisen kann, darf er sich prüfen lassen. Hartmann betont, dass die Prüflinge dabei alle Inhalte der 24-monatigen Weiterbildung zum Allgemeinmediziner drauf haben müssen. Denn beim Quereinstieg dürfe es keine Abstriche an der Qualifikation geben. In Westfalen gab es im vergangenen Jahr fast 30 Quereinsteiger.

Mehr Hausärzte im Kreis Soest Lokalzeit Südwestfalen 15.02.2019 06:21 Min. Verfügbar bis 15.02.2020 WDR Von Heinrich Buttermann

Stand: 22.03.2019, 10:34